KULTURSCHMIEDE seit 1978

Wir kommen aus der Bürgerinitiativ-Bewegung der 70er Jahre.In Sendling war das die BÜRGERINITATIVE SENDLINGER BERG zur Erhaltung des historischen Dorfkerns mit dem Stemmerhof und seinen Wiesen. Wir haben gewonnen: gegen die B12, die über den Sendlinger Berg zum Sendlinger Torplatz führen sollte... danach galt es, die STEMMER-WIESEN als landwirtschaftliches Zitat vor Total-Bebauung zu retten... dranbleiben nützt am Ende doch!

Sensibilisiert in Stadtteilentwicklungsfragen und motiviert durch den Erfolg, gründeten wir 1978 - angeregt durch die 1.Sendlinger Stadtteilwoche - die SENDLINGER KULTURSCHMIEDE, ein überaus nachhaltiges Ergebnis einer einzigen Woche. Wir folgten dem Aufruf des Kulturreferates WIR MACHEN WAS und gaben uns ein Ziel:

"Kunst & Kultur wohnortnah zu vermitteln und dabei das Bewusstsein zu fördern, in einem traditionsreichen Stadtteil zu leben, für dessen Erhaltung und Entwicklung es sich einzusetzen lohnt."

Die Vermittlung dieser Ziele erfolgt seither multimedial in Mehrfachnutzung für Augen, Ohren, Herz & Hirn mit Atelier für Malerei & Fotografie, als Treffpunkt für Diskussion und Dokumentation, mit Arbeitskreisen ua zur Stadtteil- und Zeitgeschichte, als Proben- und Veranstaltungsraum für Theater, Lesungen, Hörspiele, Kino, Konzerte, Vorträge, Workshops, Performance und Ausstellungen mit vielfältigem Begleitprogramm.

Immer am 1. Donnerstag im Monat 20:00 (außer an Ferien- und Feiertagen) freuen wir uns aufAustausch von Programm- und weltverbessernden Ideen.

Vielfalt ohne Beliebigkeit, Projekte mit Ziel, Struktur und Kontinuität sind unser Prinzip.